Meerschweinchen in Not
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Impressum Zur Startseite

Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » Häufigkeit von Eierstockzysten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Häufigkeit von Eierstockzysten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Häufigkeit von Eierstockzysten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute Nacht war an Schlaf wieder kaum zu denken, weil Susis Gebrommsel und Gequietsche durch die geschlossene Tür drang. Da macht man sich so seine Gedanken. Ich habe mal nachgeschaut. Von den 11 Weibchen, die seit Beginn der Aufzeichnungen bei mir waren und sind, hatten 6 kleine, hormonell sehr aktive Zysten, 2 hatten große, die Organe verdrängende Zysten und 3 hatten keine Zysten. Von diesen dreien hatten aber 2 Eierstock- bzw. Gebärmutterkrebs.
Nicht mitgerechnet habe ich die Kiwi, die nur zwei Wochen bei uns war und unsere neue Clara.
Habe ich nun nur Pech oder sind Eierstockzysten wirklich so weit verbreitet?
Alle meine Weibchen lebten immer mit einem kastrierten Bock zusammen, die bei Brünstigkeit ihrer Pflicht nachkamen.
Liegt es vielleicht daran, dass die Tiere von der Natur dazu bestimmt sind, regelmäßig Babys zu bekommen?
26.08.2017 12:55 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Brigitte J. Brigitte J. ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-679.jpg

Dabei seit: 23.04.2007
Beiträge: 4.550
Herkunft: 21031 Hamburg

RE: Häufigkeit von Eierstockzysten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Ina,

das liegt nicht an Glück oder Pech. 80% aller weiblichen Meerschweinchen sollen Eierstockzysten haben. Weiss nicht mehr genau wo ich das gelesen hatte. Ich glaube bei Frau Meier, war irgendeine Studie.

Eine TÄ sagte mir einmal, dass mal Kastraten nur die "light" Version sind, um Eierstockzysten vorzubeugen. Da muss schon ein Vollbock in die Weibergruppe. Aber das wollen wir natürlich nicht, wegen der vielen Meeribabies die dann auf uns zukommen.


Liebe Grüße Brigitte


PS:
Ohropax hilft oder Hörgeräte nachts rausnehmen großes Grinsen
27.08.2017 09:03 Brigitte J. ist offline E-Mail an Brigitte J. senden Homepage von Brigitte J. Beiträge von Brigitte J. suchen Nehmen Sie Brigitte J. in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also in Zukunft Bockgruppen halten, um dem Problem zu entgehen.

Susi verzehrt sich selber, nimmt ab, bommselt, trampelt auf der Stelle und macht auf Clara akrobatische Übungen. Sie ist selber dabei unglücklich. So heftig wie sie hatte es nur Ronja zeitweilig, die verlor dabei ja auch noch ihr ganzes Fell.
27.08.2017 12:05 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Brigitte J. Brigitte J. ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-679.jpg

Dabei seit: 23.04.2007
Beiträge: 4.550
Herkunft: 21031 Hamburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ina B.
Also in Zukunft Bockgruppen halten, um dem Problem zu entgehen.


Natürlich nicht! Das wollte ich damit auch nicht sagen.

In der Heimtierhaltung werden sich Ovarialzysten vermutlich nicht verdrängend lassen. Das sagen ja schon die 80% der weiblichen Meerschweinchen mit Zysten aus. Da hilft nur die medizinische Variante, die medikamentöse Behandlung.

LG Brigitte
27.08.2017 12:10 Brigitte J. ist offline E-Mail an Brigitte J. senden Homepage von Brigitte J. Beiträge von Brigitte J. suchen Nehmen Sie Brigitte J. in Ihre Freundesliste auf
suse+frank
Mitglied


images/avatars/avatar-452.jpg

Dabei seit: 10.09.2008
Beiträge: 3.297

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann Eure These so bestätigen...

Bei mir waren es bisher ca 50% der Mädchen.
Immer, wenn ich mich zu einer Kastration entschlossen habe, war das die alleraller letzte Lösung. Und es geht in mehr als 50% der Fälle schief...

Es tut mir in der Seele weh, diese hormongebeutelten Unglücks-Mädchen sehen zu müssen und NICHTS tun zu können...

__________________
Suse
mit den Bad Bramstedter Protestschweinen
Alfred, Stella und Elke
Hilde, Leni, Paul, Theresa, Ottilie, Effie, Katharina, Ilse und Miriam

38 Schweinchen für immer tief in meinem Herzen
27.08.2017 12:32 suse+frank ist offline E-Mail an suse+frank senden Beiträge von suse+frank suchen Nehmen Sie suse+frank in Ihre Freundesliste auf
Judith W. Judith W. ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-611.jpg

Dabei seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.269
Herkunft: Sinsheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ina B.
Susi verzehrt sich selber, nimmt ab, bommselt, trampelt auf der Stelle und macht auf Clara akrobatische Übungen. Sie ist selber dabei unglücklich.


Trotz Hormonspritze(n) Staunen ?

__________________
Judith und die Knutschkugeln
27.08.2017 12:42 Judith W. ist offline E-Mail an Judith W. senden Beiträge von Judith W. suchen Nehmen Sie Judith W. in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Brigitte J.
Zitat:
Original von Ina B.
Also in Zukunft Bockgruppen halten, um dem Problem zu entgehen.


Natürlich nicht! Das wollte ich damit auch nicht sagen.

LG Brigitte



War doch auch nicht ernst gemeint, ich hätte mal ein Zwinkersmilie benutzen sollen Augenzwinkern
27.08.2017 13:08 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Judith W.
Zitat:
Original von Ina B.
Susi verzehrt sich selber, nimmt ab, bommselt, trampelt auf der Stelle und macht auf Clara akrobatische Übungen. Sie ist selber dabei unglücklich.

Trotz Hormonspritze(n) Staunen ?



Ja, leider. Als sie vor 4 Monaten das erste Mal so extrem hormongeplagt war, ging es ihr schon nach der ersten Spritze besser. Diesmal leider nicht. Vielleicht verschärft die neue Gruppenzusammensetzung das Problem. Dienstag bekommt sie die zweite Spritze. Wenn die nicht hilft, weiß ich auch nicht mehr weiter. OP wäre bei ihr sicher problematisch wegen der Leber. So bleiben kann es aber auch nicht.
27.08.2017 13:12 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Lacri Lacri ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 11.592
Herkunft: Bremerhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ina B.
Zitat:
Original von Judith W.
Trotz Hormonspritze(n) Staunen ?

Ja, leider. Als sie vor 4 Monaten das erste Mal so extrem hormongeplagt war, ging es ihr schon nach der ersten Spritze besser.

Was kriegt sie denn gespritzt? Homöopathisches wie Hormeel oder Ovaria?
Oder Chemie?
Hier hat letzteres geholfen. Nach der Delvosteron-Injektion wurde sie sehr schnell ruhiger.

LG Heike

__________________
.
.


Ich kann verstehen, wenn Menschen in ihrer eigenen kleinen Welt leben, aber...
ich wünschte, sie würden da bleiben und nicht ständig meine Welt besuchen...

27.08.2017 20:51 Lacri ist offline E-Mail an Lacri senden Homepage von Lacri Beiträge von Lacri suchen Nehmen Sie Lacri in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke es war Ovogest. Ich habe nicht extra gefragt, weil es mir klar war. Homöopathie hatte ja nicht angeschlagen.
27.08.2017 21:52 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Judith W. Judith W. ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-611.jpg

Dabei seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.269
Herkunft: Sinsheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mona hat im Frühjahr Ovogest gespritzt bekommen (2x im Abstand von 1 Woche), jetzt - in der Urlaubspflege - Receptal (3x im Abstand von 1 Woche), weil der TA meiner Urlaubspflegerin bei Eierstockzysten eben dieses Mittel gibt.
Bin gespannt wie es weitergeht...

__________________
Judith und die Knutschkugeln
27.08.2017 21:58 Judith W. ist offline E-Mail an Judith W. senden Beiträge von Judith W. suchen Nehmen Sie Judith W. in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.583
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir haben das ja wissentlich nur einmal bei Fussel gehabt - rückblickend vermute ich bei mehreren Damen ähnliche Probleme. Fussel hat regelmäßig beim TA Spritzen bekommen, aber was das jetzt war, kriege ich gar nicht mehr zusammen. Ich meine, Delvosteron. Auf jeden Fall hat das gut geholfen, unterstützt haben wir mit dem täglichen "Schnäpschen" Ovarium comp. - sie war aber auch ein Kuschelschweinchen und eine sehr artige Patientin. Ob das jetzt bei einem scheuen oder Wildfang-Schweini mit zusätzlichem Streß auch so anschlagen würde, wage ich fast zu bezweifeln.

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Merle, Robusta & Hennes.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman.
27.08.2017 23:53 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Susi hat heute ihre zweite Ovogestspritze bekommen. Die TÄ ist noch zuversichtlich, dass das wieder wird. Begleitend bekommt Susi Rodicare Pregno.
29.08.2017 20:05 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » Häufigkeit von Eierstockzysten

Onlineshop für alle Nager

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH | Style: planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll