Meerschweinchen in Not
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Impressum Zur Startseite

Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » Erledigt- der Neffe (7) will nun wohl doch keine Meeris! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Erledigt- der Neffe (7) will nun wohl doch keine Meeris!
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.579
Herkunft: Niedersachsen

cool Erledigt- der Neffe (7) will nun wohl doch keine Meeris! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich brauche mal Euren Rat.
Nachher kommen Schwiegereltern mit dem 7jährigen Neffen zu Besuch. Der Bengel will unbedingt Meeris haben und SchwiMu hat so von unserem Vivarium geschwärmt. Ich soll mal ein paar Tips geben.

Im Prinzip finde ich das ja toll, daß sie sich an mich wenden, aber was sag ich denn? Ich halte den Jungen für absolut Meerschweinchen-untauglich. Er ist wild, eigensinnig, hört kein Stück und ich seh ihn immer noch meinen mitgebrachten Zitronenkuchen mit einem Schnitzmesser (!) zerteilen. Auf den Einwand, ob er nicht lieber wen holen wolle, der das machen kann, kam nur: "Ich kann das und mit diesem Messer darf ich das!" Ich hätte die Tupper-Tortenplatte ohne zu zögern seinen Eltern in Rechnung gestellt ... Das ist knapp 2 Jahre her.

Ich könnte natürlich unterschwellig mit den hohen Kosten argumentieren - handgeklöppeltes Vivarium, einzeln sortierte Heuhalme aus Naturschutzgebiet, selbst zusammengestelltes Futter und Biogemüse, der Tierarzt ... Oder kann ich einfach sagen, daß ich Meeris nicht als Kindertiere geeignet finde? Einerseits könnte man natürlich ein Auge drauf werfen und ab und an kontrollieren, was die Tiere machen (obwohl wir keinen engen Kontakt haben), andererseits könnte man versuchen, es ihnen auszureden und dann kaufen sie Tiere im Laden und holen neue, wenn mal eines stirbt.

Der Junge ist eher so der Typ "Kind mit Hund" ... viel draußen, rumklettern und nicht zimperlich. Etwas mit scharfen Zähnen könnte sich vermutlich eher bemerkbar machen.

Ich bin komplett unentschlossen und ratlos. Vorschläge?

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Merle, Robusta & Hennes.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SchweinchenWob: 15.01.2017 21:33.

06.01.2017 11:31 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 266
Herkunft: Potsdam

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist schwierig. Ich würde wahrscheinlich versuchen, mit dem Jungen und den Eltern vernünftig zu reden. Erst mal rausfinden, was der Junge von den Tieren erwartet und dann gemeinsam schauen, ob es geeignetere Tiere gibt. Wenn er hört, dass er die Schweinchen nur anschauen kann und die die meiste Zeit nur schlafen, lässt er vielleicht von seinem Wunsch ab.
Ich finde als Beobachtungstiere für Kinder Rennmäuse oder Ratten geeigneter. Falls er ein Streicheltier will, blieben ja nur Hund oder Katze.
06.01.2017 11:57 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.579
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von SchweinchenWob
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau, den Absichten werde ich auf den Zahn fühlen. Da steht nämlich auch gerade eine Trennung an - vielleicht ist das Tier als Trostpflaster gedacht ... Verlegen

Mit unserem Kalender kam ja ein DMSL-Flyer, den werde ich mal mitgeben.

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Merle, Robusta & Hennes.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman.
06.01.2017 12:15 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Lacri Lacri ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 11.581
Herkunft: Bremerhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schweinchen geraten in Panik, wenn man sie festhält und wenn sie in heftiger Panik sind, können sie doch auch beißen, was schlimme Wunden an den Händen bewirkt, die sich infizieren können... großes Grinsen

Nee, im Ernst, wenn er so drauf ist, dann doch lieber einen Hund.
Der kann sich wehren, wenn es zu heftig wird.
Außerdem können Hunde besser "trösten" Augenzwinkern

Ein bischen was steht auch auf meiner HP: Meeri + Kinder

LG Heike

__________________
.
.


Ich kann verstehen, wenn Menschen in ihrer eigenen kleinen Welt leben, aber...
ich wünschte, sie würden da bleiben und nicht ständig meine Welt besuchen...

06.01.2017 13:05 Lacri ist offline E-Mail an Lacri senden Homepage von Lacri Beiträge von Lacri suchen Nehmen Sie Lacri in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.579
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von SchweinchenWob
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Link, Heike! Den hab ich mal an SchwieMu weitergeleitet.

Ich hoffe, ich konnte ihm die Schweine ausreden. Zumindest hatte er schon nach 10 Minuten das Interesse verloren. Und als er dann noch erfuhr, daß er und seine 4 Jahre alte Schwester das Schweinchen nicht im Wägelchen durch die Wohnung sausen lassen könnten und daß die keine Babys kriegen sollen und man ja auch viel Arbeit und Kosten hat, war das Thema wohl durch. Augen rollen Hoffentlich wirkt auch Schwiegermutter nochmal auf ihn (oder seine Mutter) ein. Wir waren uns zumindest irgendwie einig, daß wohl in diesem Fall ein Hund zum Rumtoben und Schmusen die bessere Wahl ist. Die sind ständig draußen unterwegs, was wollen die überhaupt mit Drinnen-Tieren? Gruebel

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Merle, Robusta & Hennes.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman.
06.01.2017 20:35 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
SchweineWG SchweineWG ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-704.jpg

Dabei seit: 27.06.2010
Beiträge: 712
Herkunft: Hamburg-Othmarschen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn der Junge so wenig hört macht es keinen Sinn ihm irgendein Tier anzuvertrauen. Einen Hund schon gar nicht, denn es mag sein das sich gewisse (nicht alle!) Rassen wehren, das endet aber unschön fürs Kind. Ich würde den Eltern ins Gewissen reden.
Wiederum kann ein Tier im Kind aber auch fürsorglichkeit und Verantwortung wecken... Als außenstehender schwer zu beurteilen . Denn jedes Kind tickt anders.

__________________
www.charakterschweine.jimdo.com
Rieke, Ida, Sunny und Mac
13.01.2017 20:42 SchweineWG ist offline E-Mail an SchweineWG senden Homepage von SchweineWG Beiträge von SchweineWG suchen Nehmen Sie SchweineWG in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.579
Herkunft: Niedersachsen

Themenstarter Thema begonnen von SchweinchenWob
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht, ob er auf seine Eltern besser hört. Auf Großeltern eher wenig und andere Verwandte tendenziell gar nicht. Augen rollen

Das Thema Meeris ist offensichtlich vom Tisch, die sind ihm wohl zu langweilig. Glück gehabt ... Floet

Irgendwie ist die Story aber immer noch seltsam. Eigentlich haben sie gar keine Zeit für Tiere, weil sie ständig unterwegs sind, dann öfter bei Omi übernachten oder zwischen ihren Eltern aufgeteilt werden. Und im Urlaub sind sie auch dauernd ... Wahrscheinlich doch eher so ein Klischee-Scheidungskind-Erpressungsversuch: "Sei artig, dann kauft Mami Dir ein Haustier als Ersatz für Papi ..." oder sowas. Augen rollen

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Merle, Robusta & Hennes.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman.
13.01.2017 23:18 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Lacri Lacri ist weiblich
Administrator


images/avatars/avatar-458.jpg

Dabei seit: 16.09.2008
Beiträge: 11.581
Herkunft: Bremerhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von SchweinchenWob
Wahrscheinlich doch eher so ein Klischee-Scheidungskind-Erpressungsversuch: "Sei artig, dann kauft Mami Dir ein Haustier als Ersatz für Papi ..." oder sowas. Augen rollen

Kopf an Wand Kopf an Wand Kopf an Wand

__________________
.
.


Ich kann verstehen, wenn Menschen in ihrer eigenen kleinen Welt leben, aber...
ich wünschte, sie würden da bleiben und nicht ständig meine Welt besuchen...

14.01.2017 00:25 Lacri ist offline E-Mail an Lacri senden Homepage von Lacri Beiträge von Lacri suchen Nehmen Sie Lacri in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » Erledigt- der Neffe (7) will nun wohl doch keine Meeris!

Onlineshop für alle Nager

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH | Style: planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll