Meerschweinchen in Not
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Galerie Impressum Zur Startseite

Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » Dominanz, Antipathie oder alles normal? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Dominanz, Antipathie oder alles normal?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 246
Herkunft: Potsdam

Dominanz, Antipathie oder alles normal? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte in den vielen Jahren der Schweinchenhaltung bis auf eine Ausnahme nur sehr liebe soziale Schweinemädels. Es waren meist richtig dicke Freundschaften, eine Rangordnung war nicht erkennbar. Die lagen meist zusammen mit dem Bock unter einem Unterstand und waren ständig gemeinsam im Gehege unterwegs.
Mit Susi und Fee läuft es jetzt ganz anders und ich frage mich, ob das normales Verhalten ist oder ob die zwei nicht zueinander passen.
Susi kam im Sommer und war mit der kastrierten, kranken Taya zusammen. Die war froh, wenn sie ihre Ruhe hatte und Susi hielt sich mehr an Titus.
Mitte November kam dann Fee dazu. Die ersten 3 Tage wurde sie von Susi belagert und durfte sich nicht aus der Ecke mit dem Unterstand bewegen. Die nächsten drei Tage kam sie heraus, wurde aber von Susi schnell wieder in die Ecke geschickt. Danach durfte sie sich frei im Gehege bewegen, rannte aber oft vor Susi davon. Während der ganzen Vergesellschaftungszeit fraßen alle gut und die Gewichte blieben stabil, bzw. Fee nahm zu.
Bis zu Susis Erkrankung lief es eigentlich ganz gut, die Mädels fraßen zusammen, aber beste Freundinnen waren sie nicht.
Als es Susi so schlecht ging, lag sie im Haus, das Fee sonst bewohnte und verteidigte das. Als es ihr wieder besser ging, scheuchte sie Fee fort, wenn sie an einen Platz oder Futter wollte. Ich weiß nicht, was dann vorgefallen ist, aber nun rennt Susi, als sei jemand hinter ihr her, wenn ihr Fee zu nahe kommt. Der hat es wohl gereicht, sie hebt den Kopf und rennt zwei Schritte hinter Susi her, die dann die Flucht ergreift.
Mir tut das so leid, die beiden Mädels sollen hier friedlich zusammen alt werden. Ist das nun normales Dominanzverhalten, war Susi bisher Chefin und Fee versucht nun, ihr den Posten streitig zu machen?
Haben die beiden noch eine Chance, harmonisch miteinander alt zu werden?
03.01.2017 18:19 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Erika O. Erika O. ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-719.jpg

Dabei seit: 13.11.2008
Beiträge: 4.522
Herkunft: Bremen

RE: Dominanz, Antipathie oder alles normal? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Rangordnung scheint noch nicht geklärt zu sein. Warte einfach mal ab.
Wie alt bzw. jung ist Fee?

__________________
Erika und die Jungs von Kalle & Co.

Wir freuen uns über euren Besuch: www.kalle-und-co.de
03.01.2017 18:53 Erika O. ist offline E-Mail an Erika O. senden Homepage von Erika O. Beiträge von Erika O. suchen Nehmen Sie Erika O. in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 246
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Mädels sind beide geschätzt 2, Susi vom November 2014, Fee vom Dezember 2014. Ich dachte, in diesem Alter kommt es mehr auf den Charakter an und nicht auf ein paar Monate Abstand. War vielleicht ein Fehler. Fee erscheint mir jünger, sie ist hier mächtig gewachsen, ist inzwischen die größte und längste. Sie war sehr friedlich und hat sich zu Anfang untergeordnet.
Ich habe so ein Ausfechten der Rangordnung noch nie erlebt, außer in den ersten Stunden nach einer Vergesellschaftung. Ich bin doch so harmoniesüchtig smile
03.01.2017 19:22 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Erika O. Erika O. ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-719.jpg

Dabei seit: 13.11.2008
Beiträge: 4.522
Herkunft: Bremen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ina B.
War vielleicht ein Fehler.


Das denke ich nicht.
Manchmal stimmt die Chemie einfach nicht. Andererseits, wenn die Rangordnung geklärt ist, können sie sogar beste Freunde werden. Das habe ich schon öfter erlebt.

__________________
Erika und die Jungs von Kalle & Co.

Wir freuen uns über euren Besuch: www.kalle-und-co.de
03.01.2017 19:49 Erika O. ist offline E-Mail an Erika O. senden Homepage von Erika O. Beiträge von Erika O. suchen Nehmen Sie Erika O. in Ihre Freundesliste auf
SchweinchenWob SchweinchenWob ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-702.jpg

Dabei seit: 05.01.2013
Beiträge: 2.563
Herkunft: Niedersachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Robusta und Merle haben sich auch manchmal in den Flicken und danach wieder so lieb, daß ich nur den Kopf schütteln kann. Im Sommer hat Robusta die Merle dermaßen verprügelt und den Chefposten übernommen, jetzt war Busti krank und Merle wieder Chef. Aber eigentlich haben sich hier alle lieb. Ich glaube, das ist manchmal einfach so. Solange keiner blutige Ohren hat, müssen wir wohl damit leben. Verlegen

__________________
Simone, Salatbarbetreuerin für die FLAUSCHLINGE: Merle, Robusta & Hennes.

1991 meerifiziert.
In memoriam und dankbar für: Olympia, Odysseus, Penelope; Zeus, Charlene, Mickey, Charley, Delusion, Chili, Cheyenne; Mortimer, Jedsiah; Shadowspell, Buzz; Krümel, Fussel; Herman.
03.01.2017 20:07 SchweinchenWob ist offline E-Mail an SchweinchenWob senden Beiträge von SchweinchenWob suchen Nehmen Sie SchweinchenWob in Ihre Freundesliste auf
Judith W. Judith W. ist weiblich
Mitglied


images/avatars/avatar-611.jpg

Dabei seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.261
Herkunft: Sinsheim

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Rangordnung ist eine Momentaufnahme und nicht in Stein gemeißelt. Rangniedrigere Tiere nützen jede Chance für sich, ein paar Stufen hoch zu klettern, ich glaube, da gibt's keine Gnade. Man darf das nicht vermenschlichen und sich die "Streitereien" zu arg zu Herzen nehmen.
Sicher ist Harmonie und Ruhe in der Gruppe für uns angenehmer, beruhigt das Gewissen, dass wir alles "richtig machen" damit es den Schweinchen gut geht, aber ihre Natur verlangt den ständigen Vergleich und das "sich miteinander messen". So ist es nun mal.

__________________
Judith und die Knutschkugeln
03.01.2017 22:46 Judith W. ist offline E-Mail an Judith W. senden Beiträge von Judith W. suchen Nehmen Sie Judith W. in Ihre Freundesliste auf
Ina B.
Mitglied


Dabei seit: 29.04.2014
Beiträge: 246
Herkunft: Potsdam

Themenstarter Thema begonnen von Ina B.
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hm, wie gesagt, ich hatte das so noch nie. Die Mädels haben immer die Nähe der anderen gesucht und es war nie auszumachen, wer das Sagen hat. Kranke Tiere wurden gepflegt und oft legte sich eins neben sie.
Die beiden jetzt sitzen in verschiedenen Ecken und wenn sie nicht gerade mit Fressen abgelenkt sind, beobachten sie sich argwöhnisch und machen einen Bogen umeinander. Ich hoffe es wird wieder entspannter, Susis Krankheit hat ganz schön Unruhe in die Gruppe gebracht. Davor war es schon besser.
Na ja, jetzt ist wenigstens mal Leben in der Bude. Die vorigen Gruppen glichen manchmal den Tieren mit dem Knopf im Ohr.
Titus sieht das ganz entspannt, er sitzt dazwischen und füllt sich in Seelenruhe den Magen. Ich sollte mir ein Beispiel an ihm nehmen.
03.01.2017 23:27 Ina B. ist offline E-Mail an Ina B. senden Beiträge von Ina B. suchen Nehmen Sie Ina B. in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Meerschweinchen in Not » Über Meerschweinchen » Eure Fragen » Dominanz, Antipathie oder alles normal?

Onlineshop für alle Nager

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH | Style: planetBlue V1 Š 2003 FiŽeb@ll